Logo: Karl-Konrad Huber, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie, Psychatrie und Psychotherapie, Rehabilitationswesen  
PRAXIS für seelische Gesundheit Bildausschnitt einer Blume Bildausschnitt einer Blume Farbfläche
 
 
 
 
 
Störungsbilder
 
 
 
 
 
Bildausschnitt einer Blume  

 

Traumafolgen

Psychische Traumata – seelische Wunden. Solche Verletzungen entstehen durch das Erleben von einem oder mehreren Ereignissen, bei denen die seelischen Bearbeitungsmöglichkeiten überfordert waren und Gefühle von Angst und Hilflosigkeit vorherrschten. Es werden direkte und mittelbare Traumafolgen unterschieden.

Direkte Folgen einer seelischen Verletzung können sofort oder – wie bei der posttraumatischen Belastungsstörung - verzögert auftreten. Etwa 20% der Menschen, die ein nach üblichem menschlichen Ermessen überwältigendes Trauma (Krieg, Mord, Unfall, körperliche und sexuelle Gewalt ) erfahren oder beobachtet haben, erleiden zeitlich verzögert unkontrollierbares Eindringen und Wiedererleben der traumatisierenden Erfahrungen, meist ausgelöst durch Schlüsselreize im Alltag oder in Träumen. Zusätzlich werden Gefühle, Erinnerungen, Themen und Gegenstände, die mit dem Trauma in Zusammenhang stehen, bewusst oder unbewusst vermieden. Weitere Symptome bestehen in einer Übererregung mit starker Angst, Beklemmung und ausgeprägter Schreckhaftigkeit.

Mittelbar können seelische Verletzungen im weiteren Sinne wie Gewalt-, Verlusterfahrungen, Vernachlässigung, soziale Ausgrenzung und Verwahrlosung in Kindheit und Jugend zur Entwicklung von Bindungs-, Anpassungs- und Beziehungsstörungen, zu selbstverletzenden Handlungen, chronischem Schmerz und zu Störungen in der Entwicklung der Persönlichkeit beitragen.

zurück



 

 
    Karl-Konrad Huber • Friedrichstrasse 62 • 77654 Offenburg • 0781/9482818